Warning: implode() [function.implode]: Invalid arguments passed in /home/www/fotonasecom/wp-content/themes/fotonase/lib/classes/head.php on line 296
Der innovative Sublimationsdruck ermöglicht Fotorealismus!

Sublimationsdruck

Der Sublimationsdruck, welcher Anfang dieses Jahrtausends entwickelt wurde, zählt weltweit zu den neuesten Drucktechniken und findet heute in den verschiedensten Bereichen Einsatz. Dabei ermöglicht der Sublimationsdruck eine preisgünstige industrielle Anfertigung von Einzelstücken oder Sammelbestellungen in hervorragender fotorealistischer Qualität. Zudem ist der Zeitaufwand während des Druckverfahrens äußerst gering. Vor der Erfindung des Sublimationsdrucks waren sowohl der Siebdruck als auch der Offsetdruck die Alternativen.

Anwendungsgebiete dieses Druckverfahrens

Wenn Sie Fotogeschenke mit einer persönlichen Fotografie und individuellem Text gestalten, so wird der Sublimationsdruck bei selbst designten Textilien, wie beispielsweise dem Foto T-Shirt, der Foto Schürze, bei Fototaschen, wie auch dem Fotorucksack oder auch dem Foto Regenschirmen. Aber auch bei Gewebedrucken, wie beispielsweise beim Leinenstoff für die Fotoleinwand oder für den Foto Duschvorhang. Bei individuell gestalteten Keramikartikeln, wie beispielsweise bei der Fototasse (wie auch bei der Zaubertasse), der Foto Vase oder aber auch bei der Fotouhr, bei personalisierten Fotopresenten aus Holz, wie der Foto Dose. Aber auch bei Foto-Glasartikeln, wie dem Glasfoto, oder dem Foto Trinkglas. Bei selbst designten Artikeln aus Aluminium, darunter Fallen Pokalronden, diverse Schilder oder Schmuckstücke und bei personalisierten Kunststoffartikeln, wie Handyoberschalen, nahezu ausnahmslos verwendet. Der Sublimationsdruck bietet hier vielfältige Möglichkeiten und kann als Druckverfahren auf fast jeder Oberfläche Anwendung finden.

Begriffserklärung Druckverfahren Sublimationsdruck

Unter dem Begriff Sublimationsverfahren versteht man eine innovative Technologie, welche es ermöglicht, die unterschiedlichsten Materialien einzufärben. Bei der Sublimation erfolgt der Übergang von festen in den gasförmigen Aggregatzustand. Einzigartig dabei ist allerdings, dass es sich hierbei um einen direkten Übergang handelt. Der flüssige Aggregatzustand wird einfach übersprungen.

Die speziell entwickelte Sublimationstinte wird bei extremer Temperatur, 190 ° -200 °Celsius, auf das beschichtete Transferpapier oder auf die beschichtete Transferfolie seitenverkehrt übertragen und mittels Transferpressen auf das Trägermaterial, welches über eine polymerbeschichtete Oberfläche verfügen muss, aufgetragen.

Meist wir hierzu eine Polyesterbeschichtung verwendet, da diese über Poren verfügt, welche sich bei Kälte schließen und bie Hitze öffnen. Auf Grund der enormen Hitze in der Transferpresse wird der Farbstoff des Trägerpapiers gelöst und verbindet sich mit den Molekülen des Trägermaterials. Wird beispielsweise eine Textilie bedruckt, so öffnet sich auf Grund der enormen Temperaturen das Polyester, die spezielle Tinte erreicht sofort den gasförmigen Aggregatzustand und kann tief in das Material, also in die Poren der speziellen Polyesterbeschichtung, eindringen. Hierbei kommen meist herkömmliche InkJet-Drucker zum Einsatz, welche mit der speziellen Tinte versehen werden. Nach der Abkühlphase, also nach Beendigung des Pressvorgangs, entsteht zwischen den Farben und den Polyesterfasern eine Verbindung, die Poren der Oberfläche schielssen sich mit Temperaturabnahme wieder und die intensiven ebenso wie brillanten Farben werden dauerhaft eingeschlossen.

Vorteile beim Sublimationsdruck

Eines der vielen positiven Merkmale des Sublimationsdrucks besteht darin, dass keine Nachbehandlung nötig ist. Das aufgedruckte Motiv ist nicht spürbar, da die Tinte komplett in das Trägermaterial eingedampft wurde und somit ein komfortables Tragegefühl über eine glatte Oberfläche garantiert weden kann. Doch neben den Oberflächeneigenschaften nach dem Druck besteht wohl eines der größten Vorteile darin, dass das Endergebnis beim Druck absolut fotorealistisch und die Farben ebenso wie die Leuchtkraft einzigartig ist. Auch zeichnet sich das Motiv sowohl durch eine enorme Resistenz gegenüber diversen äußeren Einflüssen als auch durch eine extreme Haltbarkeit aus. Nicht einmal die intensive UV-Strahlung kann auf Grund der speziell entwickelten Polyesterbeschichtung dem Sublimationsdruck etwas anhaben. Ebenso kann die Beschichtung, welche eine Schutzschicht bildet, auch durch einen Polyesterlack erfolgen, welche vor allem beim Schwimmbadbau, in der Autoindustrie oder beim Laminiervorgang diverser Digitaldrucke Verwendung findet.
Zudem bewirkt die Polyesterbeschichtung eine Resistenz gegenüber Kratzern. Auch durch mehrmalige Waschvorgänge, sei es in der Spülmaschine, in der Waschmaschine oder per Hand – das aufgedruckte Fotografien werden weder ausgebleicht noch abgelöst. Ebenso ermöglicht das innovative Sublimationsverfahren, bedruckte Foto Textilien zu bügeln. Ein weiterer großer Vorteil dieser Variante ist, dass keine erheblichen, zusätzlichen Kosten anfallen, wie es früher beim Siebdruck oder beim Offset-Druck der Fall war.

Aber:
Da die speziellen Sublimationstinten über keine allzu starke Deckkraft verfügen, sollten vor allem Materialien mit weißer Oberflächen bedruckt werden. Auch sind Untergründe in hellen Farben, Grautönen oder Pastellfarben bestens geeignet. Ein Druck auf dunkle bis hin zu schwarzen Untergründen ist dagegen mehr als schwierig!

VN:F [1.9.20_1166]
Ihre Stimme zu dieser Seite:
Rating: 4.6/5 (7 votes cast)
Sublimationsdruck, 4.6 von 5 aus 7 Bewertungen