Warning: implode() [function.implode]: Invalid arguments passed in /home/www/fotonasecom/wp-content/themes/fotonase/lib/classes/head.php on line 296
Fotobücher im aktuellen Vergleich: schon ab 4,99 €!

Die verschwundenen Fotobücher

Fotobücher Angebote finden

Wir befinden uns in einer amerikanischen Kleinstadt des Bundesstaats Maine. Die ersten Sonnenstrahlen des Morgens brechen sich bereits in den Tautropfen und die ersten Vögel haben mit ihrem Konzert begonnen – ein warmer Julitag kündigt sich an. Alain und Steve, die schon seit vielen Jahren gemeinsam durch dick und dünn gehen, haben sich für den Nachmittag verabredet. Schon seit Wochen planen sie, ihren alten Schulkameraden Andy zu besuchen, der Maine aufgrund von beruflichen Gründen seiner Eltern schon vor vielen Jahren verlassen hat. Das Wetter schien perfekt, die Temperatur war angenehm und die erste Woche der Sommerferien hatte gerade begonnen. Alain und Steve beschlossen, dass dies die perfekte Gelegenheit sei, Andy heute einen Besuch abzustatten. Um alte Erinnerungen wieder aufleben zu lassen, hatten sie auch einige Fotobücher im Gepäck, die sie gemeinsam mit Andy durchsehen wollten. Die Fotobücher waren vollgepackt mit den schönsten Momenten ihrer Jugendfreundschaft – über die alten Aufnahmen können sie heute noch lachen. So stiegen Sie in den Zug, und waren wenige Stunden später bereits in Andys neuer Heimatstadt.

Wo sind die Fotobücher?

Bei der Ankunft war die Freude groß und alle fielen sich aufgeregt in die Arme. Nach einem kurzen Rundgang durch das Haus und einer Führung durch das kleine Dorf, konnte Andy es kaum erwarten, sich auf die Fotobücher zu stürzen. Fast eine Stunde lang schwelgte er in Erinnerungen und hatte zwischenzeitlich sogar seine Freunde Alain und Steve aus den Augen verloren, so vertieft war er in die Aufnahmen der Fotobücher, die zusätzlich mit passenden Anekdoten und lustigen Kommentaren versehen waren. Nachdem er etwa die Hälfte der Fotobücher durchgesehen hatte, widmete er sich vorerst wieder seinen Freunden und legte die Bücher beiseite auf den Gartentisch. Andys Mutter hatte im Haus bereits das Essen vorbereitet, und so wurden die Fotoalben erst einmal vergessen. Als Andy nach der Mahlzeit mit den Büchern fortfahren wollte, bemerkte er schnell, dass diese spurlos verschwunden waren. Nach intensiver Suche kam man zu dem Schluss, dass jemand die Bücher gestohlen haben musste. Der Garten war frei zugänglich und eine ganze Weile lang hatte sich niemand um die Alben gekümmert. Keiner konnte sich erklären, wer mitten am Tage einen Stapel Fotobücher für Kinder stehlen konnte. Besonders bei Andy machte sich Enttäuschung breit, hatte er doch solchen Spaß mit den Büchern gehabt und sich so auf die zweite Hälfte gefreut. Auch Andys Eltern beteiligten sich an der Suche, gingen aber nicht von einem Diebstahl aus. Die Kinder werden sie wohl einfach verlegt haben! Doch der Tag neigte sich dem Ende, und noch immer suchten die drei fiebernd nach den Fotobüchern. Sie hatten keine andere Wahl, als bis zum nächsten Morgen zu warten, und dann erneut zu suchen.

Rex und die Fotobücher

Auch der nächste Morgen brachte keine neuen Ergebnisse. Alain und Steve machten sich bereits fertig für den Heimweg, denn für heute war ihre Rückfahrt geplant. Die Stimmung war immer noch gedrückt wegen der verschwundenen Fotohefte – so hatten sich Steve und Alain ihren Besuch nicht vorgestellt. Als sie gerade über den Hof liefen, um sich auf Richtung Bahnhof zu machen, konnten sie ihren Augen nicht trauen. Rex, der Hund von Andy, kam auf sie zugelaufen – mit den Fotobüchern im Schlepptau. Die langen Schleifen, die um die Bücher gebunden waren, hatten sich im Halsband des Hundes verhakt, und da dieser den ganzen Tag in seiner Hundehütte verbracht hatte, war es niemandem aufgefallen. Alle waren erleichtert, und verarberedeten sich direkt wieder für das nächste Wochenende – um die Fotosessions fortzusetzen.

VN:F [1.9.20_1166]
Ihre Stimme zu dieser Seite:
Rating: 4.6/5 (9 votes cast)
Die verschwundenen Fotobücher, 4.6 von 5 aus 9 Bewertungen